psychotherapeutische praxis

Martin Scharpenberg

Aufstellung und 5Rhythmen-Tanzmeditation
"gut aufgestellt und gut geerdet"

Jahresprogramm 2019

 

Tagesseminare: 

"gut aufgestellt - gut geerdet"

 

Wann

Samstag, 18.05.19
Samstag, 06.07.19

jeweils 9:30 - ca. 19:00 Uhr

Die Tagesworkshops sind einzeln zu buchen.


Wo:
PRAXIS AUF DEM HOF
Kurzfeld 2, 42499 Hückeswagen


Wieviel:
Teilnahme pro Person/pro Workshop:

120€ - 150€ nach Selbsteinschätzung


Tagesverpflegung pro Person/pro Workshop,

vegetarisch-vollwert pro Person: 17€

Wo
PRAXIS AUF DEM HOF
Kurzfeld 2, 42499 Hückeswagen

 


Anmelden und mehr erfahren bei:

Martin Scharpenberg

www.martin-scharpenberg.de

info(at)martin-scharpenberg.de

mobil: 01522-9110353

Telefon: 0221-16912046

Christine Riemer

www.christine-riemer.de

hallo(at)christine-riemer.de

mobil: 0171-6594041

Telefon: 0202-9422515


Hier können Sie den Anmeldebogen für die Veranstaltung direkt
herunterladen

Neue Termine und alles Weitere werden, sobald bekannt, bei Christine Riemer und Martin Scharpenberg online eingestellt.


Martin Scharpenberg 5Rhythmen

Was ist Aufstellung?

Aufstellungen sind Verkörperungen von Energien. Spannung – Entspannung – Nähe – Entfernung – Konflikt – Harmonie – Sehnsucht – Resignation – Freude - Frust: das sind Beschreibungen energetischer Zustände, in denen ich mich anderen Menschen gegenüber, aber auch mir selbst gegenüber erleben kann - sehr konkret und sehr körperlich.

Dieses körperliche Erleben ist häufig durchaus klarer und eindeutiger, als ich es in Worten auszudrücken vermag. Deshalb macht es Sinn, das Erleben von Spannungen auch körperlich auszudrücken – also zu „verkörpern“ und nicht nur zu „verworten“. In diesem Sinne ist systemische Aufstellung eine Möglichkeit, sich die inneren und äußeren energetischen Zustände, in denen wir uns bewegen, bewusst zu machen, ihnen einen Platz zu geben, sie anzuschauen und ganz konkret neue Perspektiven zu ihnen einzunehmen.

In der Grundaufstellung arbeiten wir in der Regel mit der sogenannten „triadischen“ Aufstellung, das heißt, es werden 3 Energien aufgestellt: Das handelnde Ich – das Thema/Problem – und der Zustand, in den sich das Problem lösen, das Thema wandeln kann. Dies folgt dem Gedanken, dass auch die Lösung eines Problems im System liegt, uns in der Regel nur der Blick darauf verstellt ist.

In meiner psychotherapeutischen Praxis nutze ich die Möglichkeit der Aufstellung in der Regel im Einzel-Setting.

 

 

Aufstellung in Gruppen

Energien sind mitteilbar. Menschen „strahlen“, je nach dem, in was für einem „Zustand“ sie sich befinden, etwas anderes aus. Wir sprechen von „Schwingungen“ zwischen Menschen und von „Sender“ und „Empfänger“. Ich kann mich durchlässig machen und ich kann dicht machen. Ich kann mich in einen Menschen hineinversetzen und ich kann eine Resonanz spüren. Es gibt Menschen, bei denen kann ich „Energie tanken“ und Menschen, die mir meine „Energie rauben“.

Unsere Sprache gibt uns eine Vielzahl von Hinweisen, wie normal und alltäglich wir über und mit Energien kommunizieren. In einer Aufstellung arbeiten wir mit diesen Energien. Das ist kein „Hokuspokus“ und wir versetzen uns auch nicht in irgendeinen „Zustand“. Wir nutzen lediglich etwas, das sowieso da ist und lenken unsere Wahrnehmung darauf. Aufstellung macht sich die Wahrheit des „Kleinen Prinzen“ von Saint Exupery zunutze, dass Sprache häufig die Quelle der Missverständnisse ist und wir viel leichter und direkter über unseren Körper und unsere Herzen kommunizieren können.

Und so können bei einer Aufstellung in Gruppen andere Menschen „Repräsentanten“ für meine Energien sein und sich sogar gemäß diesen verhalten. Das eröffnet mir die großartige Möglichkeit, meinen Energien quasi „bei der Arbeit“ zuschauen zu können. Sehr spannend – und wenn ich meinen Kopf erst einmal überredet habe, sich nicht darüber zu wundern, eigentlich ganz logisch und selbstverständlich.

Was sind die 5Rhythmen®

Die 5Rhythmen sind eine Tanz- und Bewegungsmeditation die jeder mitmachen kann, unabhängig von Alter, Geschlecht, Größe, Körperform und Fitness, ohne feste Tanzschritte.

Wir bewegen uns zu Musik und nach den 5Rhythmen und Bewegungsqualitäten: Flowing - Staccato - Chaos - Lyrical - Stillness®, das zusammen nennen wir eine Wave (Welle). Wir üben in unseren Körper hineinzuhören, uns mit dem Atem zu bewegen und einen eigenen lebendigen Bewegungsausdruck zu finden. Jede Wave ist ein Bewegungs- und Entwicklungsprozess, der uns und unseren Fokus in unseren Körper, zu uns selbst, ins Hier und Jetzt und in die bewusste Begegnung führt. In Bewegung entdecken wir den Fluss des Flowing, den Focus von Staccato, das Loslassen des Chaos, die Ausstrahlung von Lyrical und das Leer-Sein in Stillness. Alles das ist ein Spiegel, für mich, für dich, für das Leben. So wird es immer mehr möglich, das Leben - auf der Tanzfläche, in Übungen, im Experiment und im Alltag - bewusster, klarer, einfacher, genussvoller und kreativer zu gestalten.

Warum 5Rhythmen und Aufstellung

Als Rahmenbedingung für eine Aufstellung halten wir ein „Grounding“, eine bewusste Verankerung in uns selbst, für ausgesprochen wesentlich:

- ein bewusstes Erleben meines Körpers und meiner Körpergrenzen,
- ein „mich-in-meinem-Körper-Spüren“
- aus dem intensiven Kontakt mit mir in den intensiven Kontakt mit den anderen, mit der Gruppe gehen
- und dann auch wieder zu mir zurückkehren.

In der 5Rhythmen Tanz- und Bewegungsmeditation wird genau dies in wundervoller Weise möglich. Die 5Rhythmen und Seinsqualitäten: „Flowing - Staccato - Chaos - Lyrical – Stillness“ werden in Verbindung mit Aufstellungen zu 5 Erlaubnisräumen: „die Erlaubnis zum Spüren – die Erlaubnis zur Grenze – die Erlaubnis zur Auflösung – die Erlaubnis zur Neuordnung – die Erlaubnis zur Besinnung“. Auf der Ebene des Körpers, des Tanzes, der Musik erlebe ich Erdung und Verbundenheit. Ich erlebe mich und ich erlebe die Gruppe. Ich bin ganz in meiner Energie und ich bin ganz in der Energie der Gruppe.

So gesehen ergänzen sich Aufstellung und 5Rhythmen Tanz sehr stimmig und gehen miteinander in Resonanz.